Stellenbeschreibung

Centrum - Einrichtung - Abteilung:

CharitéCentrum06 für Diagnostische und interventionelle Radiologie und Nuklearmedizin, Institut für Radiologie und Neuroradiologie am Campus Charité Mitte

Dienstart:

Ärztlicher Dienst

Aufgabengebiet:

Studienärztin/-arzt für die europäische Multizenter Studie “DISCHARGE” zum Vergleich der konventionellen Koronarangiografie (Herzkatheter) mit der CT des Herzens

Verantwortliche(r) Studienärztin/-arzt

Kooperation mit der Klinik für Kardiologie

Rekrutierung von PatientInnen

Durchführung und Befundung von CT des Herzens

Supervision der DoktorandInnen und des Studienpersonals

Voraussetzungen:

  • Approbation als Ärztin/Arzt
  • Interesse am Thema der nicht-invasiven kardiovaskulären Bildgebung
  • sehr gute Kenntnisse der gängigen Office-Software und Datenbankprogramme
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Weitere Kompetenzen: Hohe Leistungsbereitschaft; Engagement; Flexibilität; Eigeninitiative; und Integration in ein hochmotiviertes interdisziplinäres Team

Dauer der Beschäftigung:

befristet für 12 Monate

Vergütung:

Die Eingruppierung erfolgt unter Berücksichtigung der persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe Ä1 auf den Grundlagen des TV-Ärzte Marburger Bund - Charité.

Zusatzinformation:

Die Charité – Universitätsmedizin Berlin trifft Ihre Personalentscheidungen nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Bei gleicher Eignung bevorzugen wir schwer behinderte Menschen. Außerdem streben wir eine Erhöhung des Anteils von Frauen am wissenschaftlichen Personal an und fordern Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bei gleichwertiger Qualifikation werden Frauen im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten vorrangig berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht.



1.000 € Prämie

Infos zum Unternehmen

Charité
Charité

Die Charité zählt zu den größten Universitätskliniken Europas. Hier forschen, heilen und lehren Ärzte und Wissenschaftler auf internationalem Spitzenniveau. Über die Hälfte der deutschen Nobelpreisträger für Medizin und Physiologie stammen aus der Charité, unter ihnen Emil von Behring, Robert Koch und Paul Ehrlich. Weltweit wird das Universitätsklinikum als ausgezeichnete Ausbildungsstätte geschätzt. Die Charité verteilt sich auf vier Standorte, zu denen rund 100 Kliniken und Institute, gebündelt in 17 Charité Centern, gehören. Mit 13.200 Mitarbeitern erwirtschaftet die Charité mehr als eine Milliarde Euro Umsatz pro Jahr und ist damit einer der größten Arbeitgeber Berlins. Im Jahr 2010 konnte die Charité auf eine 300-jährige Geschichte zurückblicken.