Stellenbeschreibung

Sie wollen mithelfen, die vielen Informationen jederzeit schnell und zuverlässig im Web zur Verfügung zu stellen? Möchten die technischen Systeme hinter einer komplexen WebSite, Datenbanken, Content Management Systeme, Server etc. beherrschen?

Dann ist eine Zusatzausbildung zum/zur Webtechniker/in im SWR genau das Richtige für Sie!

Wie ist die Zusatzausbildung aufgebaut und was wird vermittelt?

Während der 18-monatigen Ausbildung entwickeln und betreuen Sie Applikationen im Web-Umfeld. Basis sind das Content-Management-System 'CoreMedia CMS' sowie eine klassische LAMP-Infrastruktur.

Ausbildungsinhalte sind:

  • Arbeiten in der Produktionsumgebung der Online-Redaktion einer modernen Rundfunkanstalt
  • Kenntnisse in Java/JSP/JSF, PHP, SQL, XML/XSLT, DOM/SAX, HTML/CSS, JavaScript/AJAX/JSON, Webservices (REST/SOAP)
  • Streaming/Encoding von Audio- und Videoinhalten
  • Datenbankprogrammierung (Oracle, MySQL)
  • Netzwerke und Server
  • Kenntnis redaktioneller Abläufe

Dies ist eine betriebsinterne Zusatzausbildung, die nicht staatlich anerkannt ist.

Welche Voraussetzungen sollten Sie mitbringen?

  • ein abgeschlossenes Studium der Fachrichtung Informatik
  • Arbeitserfahrungen in einer Online-Redaktion oder im webtechnischen Bereich sind von Vorteil
  • Kreativität, Ausdauer und Teamfähigkeit

Der SWR fördert kulturelle Vielfalt in seinem Unternehmen, daher begrüßen wir Bewerbungen von Menschen ausländischer Herkunft.
Der SWR verfolgt das Ziel der beruflichen Chancengleichheit von Frauen und Männern. 
Bewerbungen von Menschen mit Behinderung sind ausdrücklich erwünscht.

Was Sie sonst noch über die Zusatzausbildung wissen sollten:

Beginn: auf Nachfrage

Dauer: 18 Monate

Bewerbungsschluss: auf Nachfrage


250 € Prämie

Infos zum Unternehmen

SWR
SWR

Der SWR spiegelt, begleitet und bereichert das Leben der Menschen im Südwesten. Aktualität und Regionalität stehen im Fokus all seiner Programmangebote – in Radio, Fernsehen und im Web. Das ist der Auftrag und das Selbstverständnis des SWR. Auch mit zahlreichen Events sind die SWR Programme im Südwesten erlebbar und dabei stets offen für Dialog.